Navigation

275 Jähriges Jubiläum der FAU, Markttage des Wissens: EVT stellt im Rahmen des Mottos ‚Stillstand und Bewegung‘ zum Thema E-Mobilität aus

Im Rahmen der „Markttage des Wissens“ in Nürnberg, Fürth und Erlangen stellte der EVT aktuelle Forschungsergebnisse vor. Ganz im Sinne der Markttage, wurde die Möglichkeit genutzt, den interdisziplinären Austausch von Gedanken und Ideen zu ermöglichen und dabei mit der Breite der Gesellschaft zu diskutieren. Unter dem Motto „Stillstand und Bewegung“ konnten Mythen der E-Mobilität mit Fakten  aufgedeckt werden. Für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Elektromobilität, ist es essentiell, den Verbraucher über die Vor- und Nachteile zu informieren. Schließlich kann im Verkehrswesen viel für die Umweltbilanz getan werden. Mit aktuell 20% ist der Verkehr einer der größten Verursacher von CO2-Emissionen in Europa. Die Ergebnisse wurden durch einem Poster dargestellt. Die Besucher hatten die Möglichkeit, über ein Berechnungstool Ihren PKW mit einem Elektrofahrzeug zu vergleichen und somit ihr jährliches CO2-Einspeisepotential zu berechnen.

Als Mitmachaktion, auch für Kinder konnten Besucher mit einem Fahrrad, einen Generator antreiben. Die erzeugte Energie ermöglichte ein rasantes Rennen auf der Carrera-Bahn, allerdings nur solange fleißig in die Pedalen getreten wurde.

 

Der EVT bedankt sich für die vielen Interessanten Gespräche und Diskussionen. Die Markttage haben Spaß gemacht und waren aus unserer Sicht ein voller Erfolg.