Seiteninterne Suche

Forschung

Second Generation Fuels & Brennstoffzellen

 

Arbeitsgruppe „Second Generation Fuels & Brennstoffzellen“

Die Nutzung wasserstoffreicher Synthesegase aus der allothermen Vergasung von Biomasse und anderer Festbrennstoffe und die Erzeugung von regenerativem Wasserstoff sind wesentliche Option um die Energiewende auch im Wärme- und Transportsektor voranzutreiben.

Unter der Leitung von Dr.-Ing. Marius Dillig befasst sich die Arbeitsgruppe „Second Generation Fuels & Brennstoffzellen“ insbesondere mit der Flexibilisierung von Elekrolyseuren und Brennstoffzellen, der Erzeugung von CO2-freiem SNG und der biologischen Methanisierung.

Schwerpunkte aktueller Forschungsarbeiten sind dabei die Analyse und Umsetzung höherer Kohlenwasserstoffe („Teere“)  und organischer Schwefelkomponenten an Nickelkatalysatoren und Technologien zur Heißgasreinigung für die dezentrale Nutzung biogener Synthesegase für die Stoff-Wärme-Kopplung (Polygeneration) und in SOFC-Brennstoffzellen. Die experimentelle Ausstattung des Lehrstuhls steht dabei auch für externe Dienstleistungen (z.B. Teeranalysen, Ascheanalysen etc. ) zur Verfügung. Mit zwei „Kleinvergasern“ kann reales Synthesegas für  Synthesen mit neuen Katalysatoren oder Mikroorganismen im Dauerbetrieb bereitgestellt werden.

 

aktuelle Projekte:

abgeschlossene Projekte:

 

Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Marius Dillig

  • Organisation: Department Chemie- und Bioingenieurwesen (CBI)
  • Abteilung: Lehrstuhl für Energieverfahrenstechnik
  • Telefonnummer: 0911/5302-9029
  • E-Mail: marius.dillig@fau.de